Statement zu Plant-for-the-Planet

jil-marie-60000-trees-danke
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on whatsapp

Liebe Jil-Marie Fans, wie die meisten wissen, arbeiten wir, seit Gründung der Schmuckmarke, mit Plant-for-the-Planet zusammen. Manche von euch haben vielleicht mitbekommen, dass eine deutsche Wochenzeitung einen kritischen Artikel über die Organisation veröffentlicht hat, zu dem ich gerne Stellung beziehen möchte. Ich habe euch den Artikel, als auch die Stellungnahme der Organisation am Schluss verlinkt ☺️

Vorweg möchte ich sagen, dass wir bis jetzt nur gute Erfahrungen mit PftP gemacht haben. Ich habe mir sowohl den Artikel als auch das Statement von PftP genauestens durchgelesen und mich dazu entschieden, nicht aus dem Affekt zu handeln. Stattdessen werde ich mich nach Weihnachten schnellstmöglich um einen Termin mit Felix (Sprecher des Vorstands der Plant-for-the-Planet Foundation) und dem PftP-Team bemühen, um mir ein eigenes Bild zu verschaffen. Danach werde ich für Jil-Marie gegebenenfalls eine vernünftige und von mir vertretbare Entscheidung treffen.

Bis dahin werden wir weiter mit PftP zusammenarbeiten und darauf vertrauen, dass unser Engagement nicht ausgenützt wird. Falls dies der Fall sein sollte, werden wir einen neuen Weg finden, weiterhin, zusätzlich mit unseren Spenden, positiv zum Klimawandel beizutragen.

Im Artikel wurden auch Unternehmen, die sich mit PftP ökologisch darstellen möchten, kritisiert. So heißt es: „Der Baum verschafft ein grünes Image“.

Hierzu will ich abschließend noch ganz klar Stellung nehmen: Dass wir bei jedem verkauften Schmuckstück einen Baum pflanzen lassen, ist lediglich ein kleiner Teil, den Jil-Marie nachhaltig macht. Wie ihr wisst, produzieren wir direkt in Wien, was kurze Transportwege verspricht. Zudem liefern wir unsere Pakete CO2 neutral aus. Auch kleinere Punkte, die wir öffentlich gar nicht kommunizieren, werden vom ganzen Team immer wieder nachhaltiger gestaltet und überdacht. So drucken wir zum Beispiel unsere Verpackungen einfarbig und reduziert, um Druckplatten zu sparen. Dies sind nur wenige Punkte, die Jil-Marie nachhaltig machen!Ich stehe voll und ganz hinter der Nachhaltigkeit von Jil-Marie und werde mich weiterhin jeden Tag darum kümmern, dieses Versprechen bestmöglich einzuhalten!Ich wünsche euch frohe Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr! Ich melde mich sobald es Neuigkeiten gibt und / oder ich eine Entscheidung getroffen habe ☺️🥰

Liebe Grüße,Jil-Marie ❤️

Stellungungnahme von PftP: https://blog.plant-for-thehttps://blog.plant-for-the-planet.org/de/2020/liebe-unterstuetzerinnen-und-unterstuetzer/?utm_source=planetapp&utm_medium=banner&utm_campaign=zeit(21.12.2020)

Zeit-Artikel: https://www.zeit.de/…/plant-for-the-planet-klimaschutz… (21.12.2020)

Share this post

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

PARTY FOR FUTURE? – MODELL: DIREKT VERTRIEB

Schmuckstücke von Jil-Marie gibt es in keinem gesichtslosen Webshop. Du kannst sie exklusiv auf Schmuckpartys erwerben und unterstützt auf diesem Weg wertvolle und wertschätzende Arbeitsplätze.

Über das Vertriebsmodel von Jil-Marie kommen die Menschen zusammen. Gemeinsames Erleben, Austauschen und Spaß haben stehen im Mittelpunkt – ohne Handy, App oder Social Media. Party for Future bringt dich mit Freunden zusammen – Schluss mit digitaler Vereinsamung. Als renommierte Marke im Direktvertrieb ist Luna* Schmuckstücke exklusiver Vertriebspartner für Jil-Marie Produkte.

Related Posts

Statement zu Plant-for-the-Planet

Liebe Jil-Marie Fans, wie die meisten wissen, arbeiten wir, seit Gründung der Schmuckmarke, mit Plant-for-the-Planet zusammen. Manche von euch haben vielleicht mitbekommen, dass eine deutsche …

Mehr dazu

Von der Idee zum fertigen Schmuckstück

Ich habe die Schmuckproduktion in Wien besucht und euch auf diese kleine Reise durch die Manufaktur mitgenommen!

Mehr dazu

Hey Community!

Wer und was ist Jil-Marie?
Was erwartet dich auf diesem Blog?
Was bedeutet Community?

Mehr dazu